Waschmaschinen Test

Welche ist die beste Waschmaschine?

Bauknecht WA Plus 634: Günstig & effizient

Die Bauknecht WA PLUS 634 gehört derzeit zu den beliebstesten Frontladern. Auf den ersten Blick gibt es dafür auch mehrere Gründe: Beste Energieeffizienzklasse A+++, hohe Kundenwertungen und ein niedriger Preis im Vergleich zu den Topmodellen im Waschmaschinen Test. Bestätigt sich dieser Eindruck oder welche Schwächen hat der WA Plus 634 von Bauknecht?

Bauknecht WA Plus 634

  • 6 kg Füllmenge maximal
  • A+++ Energieeffizienzklasse
  • 1400 U/min (maximal)
  • 57 dB (Waschen)
  • 77 dB (Schleudern)


Bedienung

Die Bedienung ist klassisch. Die Einstellungen nimmt man über ein großes Programm-Wahlrad sowie mit einigen Drucktasten vor. Positiv fällt das sehr große und leicht ablesbare Display auf. Nicht sehr komfortabel: Die sehr eng gedruckte und etwas kleine Beschriftung am Drehrad.

Programme

  • Schwarz und Dunkel
  • Helle Farben
  • Weiße Wäsche
  • Mix
  • Koch / Bunt
  • Pflegeleicht
  • Feinwäsche
  • Wolle / Hand
  • Kurz 15
  • Baumwolle 60°C (Eco)

Besondere Waschprogramme

Normale Wäsche sauber waschen – das können inzwischen fast alle modernen Vollautomaten. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräten liegen daher im Funktionstest vor allem darin, wie sie mit Spezialfällen zurechtkommen. Und die WA Plus 634 hat hier neben Handwäsche und einer Einstellung für Flecken noch zwei eher seltene Sonderprogramme: „15°C“ sowie „Schwarz & Dunkel“.

[/su_list]

Kalt waschen bei 15°C

Laut Hersteller soll eine bestimmte Steuerung der Trommel dazu führen, dass trotz der kalten Wassertemperatur der gleiche Reinigungseffekt wie sonst bei 40°C erzielt wird. Ein konkreter Dauer-Test dafür liegt aber nicht vor. Es ist aber für viele Textilien vorteilhaft, sie möglichst kalt zu waschen – dafür bietet dieser Waschgang eine Option, die man einfach einmal ausprobieren sollte. Für empfindliche Stoffe ist zudem noch das Handwäsche Programm verfügbar.

Schwarz & Dunkel

Natürlich gibt es für dunkle Wäsche spezielle Waschmittel. Wenn sich zusätzlich noch die Maschine auf Schwarzes einstellen lässt, ist das umso besser. Die Bauknecht punktet in dieser Einstellung mit schonenden Waschvorgängen. Das ist nützlich, um ein Ausbleichen zu vermeiden. Diese kann z.B. auch durch zu viel Reibung bei den Trommelbewegungen entstehen.

Vorprogrammierter Start

Manchmal möchte man die Wäsche zu einem bestimmten Zeitpunkt entnehmen können. Zum Beispiel, weil man dann gerade von der Arbeit nach Hause kommt und sie anschließend direkt in den Trockner packen will. Schließlich läuft die Trockenphase noch mehrere Stunden – und wer dann erst mit der Wäsche beginnt, muss bis in die Nacht hinein den Trockner laufen lassen.

Eine Möglichkeit ist natürlich ein Waschtrockner (Test), der beide Vorgänge nacheinander abwickelt. Aber diese Geräte sind oft in Ausstattung und Füllmenge begrenzt.
Der Bauknecht WA 634 bietet daher einen Ende-Timer an: Dabei stellt man die Zeit ein, zu der die Wäsche fertig sein soll. Die Maschine berechnet startet dann entsprechend.

Energie & Verbrauch

Mit der Energieeffizienzklasse A+++ erreicht die Bauknecht WA Plus 634 im Test nach EU Norm die beste Einstufung. In der Praxis noch wichtiger als die eigentliche Effizienzklasse ist aber die Nennladung: Mit 6 kg liegt sie unterhalb der verbreiteten Füllmengen von 7 oder 8 kg.

Das bedeutet vor allem bei Ein- oder Zwei-Personen-Haushalten einen Vorteil im Verbrauch. Denn die maximale Effizienz erreichen Waschmaschinen in der Regel erst, wenn sie komplett gefüllt sind. Und das ist fast nie der Fall. Nahezu sämtliche Verbraucher legen weniger Textilien in die Trommel, als es möglich wäre. Dadurch ist auch der Verbrauch pro Kilo Wäsche höher als auf dem Energielabel angegeben. Und je größer die Trommel, desto mehr Luft bleibt – vor allem, wenn wenige Personen im Haushalt gar nicht so viel Schmutzwäsche „produzieren“, wie gewaschen werden könnte.

Sparen mit dem EcoMonitor

Die WA Plus 634 bietet eine neuartige Anzeige: Bauknecht nennt sie den „EcoMonitor“. Er signalisiert, wie der vermutliche Verbrauch ausfällt – bezogen auf die Menge der Wäsche und das eingestellte Waschprogramm. Dadurch kann man gezielt Änderungen vornehmen oder die eine oder andere passende Option hinzuwählen. Eine solche Rückmeldung, bei der man ganz konkret sparsamere Einstellungen wählen kann, hatten wir bei keinem anderen Test. Die WA Plus 634 hat dadurch eine Sonderstellung im Vergleich.

  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Jährlicher Energieverbrauch 147 kWh
  • Jährlicher Wasserverbrauch 9272 Liter
  • Luftschallemission beim Waschen 57 dB
  • Luftschallemission beim Schleudern 77 dB
  • Schleudereffizienzklasse B

Fazit Bauknecht WA 634 Plus

Die WA 634 Plus Waschmaschine eignet sich vor allem für Ein- bis Zwei-Personen Haushalte, die verschiedene Spezialprogramme wie „Schwarz“ oder „15°C“ nutzen möchten und gerne möglichst wenig Strom verbrauchen wollen. Vor allem der EcoMonitor ist dabei ein Plus.
Weniger empfehlenswert ist sie für große Haushalte (maximal passen 6 kg hinein) oder wenn man ohnehin nur die Standardprogramme nutzt – dann gibt es noch günstigere Modelle.

Verlängerte kostenfreie Reparaturzeit bei Amazon Bestellung

Der Online Händler weist auf eine Besonderheit hin, wenn man die Bauknecht WA PLUS 634 jetzt bei ihm bestellt. Sofern man „Verkauf und Versand durch Amazon“ wählt, erhält man laut Anbieter im Lieferumfang ein Zertifikat. Dadurch kann man Funktionsmängel ab Kaufdatum vier Jahre bei Bedarf reparieren lassen, und das kostenlos. Weitere Details, Infos und Bedingungen zur Aktion erhalten Sie auf der Website des Shops. Dazu einfach den Link auf dieser Seite klicken.