Waschmaschinen Test

Waschmaschinen Test

Waschmaschine kaputt? Gute Neue finden Sie bei uns ganz schnell – z.B. Sieger aus dem Waschmaschinen Test von Stiftung Warentest.

Platz 1 bei Stiftung Warentest: Siemens WM14G491

Siemens WM14G491 Test
  • Stiftung Warentest 11/2018: Sieger „gut (1,6)“
  • 8 kg Füllmenge maximal
  • A+++ Energieeffizienzklasse
  • 1360 U/min (maximal)
  • 48 dB (Waschen)
  • 71 dB (Schleudern)

Online ab 588,00 €

Siemens WM14G491

Waschmaschinen Testsieger im Vergleich

Platz12345
Miele WKF 311 WPS TestSiemens WM14G491 TestBosch WAW28570 TestWaschmaschinen Testsieger Siemens WM16W541Bosch WAW32541 Test
WaschmaschineMiele
WKF 311 WPS
Siemens
WM14G491
Bosch
WAW28570
Siemens
WM16W541
Bosch
WAW32541
Testsieger bei Stiftung Warentest"gut (1,6)"
(11/2018)
"gut (1,6)"
(11/2018)
"gut (1,6)"
(10/2017)
"gut (1,6)"
(11/2016)
"gut (1,6)"
(11/2016)
Füllmenge max.8 kg8 kg8 kg8 kg8 kg
EnergieeffizienzA+++A+++A+++A+++A+++
Schleuderzahl 1400 U/min1360 U/min1400 U/min1600 U/min1600 U/min
Restfeuchte48 %53 %53 %44 %44 %
DetailsMehr InfosMehr InfosMehr InfosMehr InfosMehr Infos

Welche ist die beste Waschmaschine?

Welche Waschmaschinen Testsieger bei einem renommierten Testinstitut wurden, ist nach wie vor sehr hilfreich für die eigene Orientierung. Denn die Institute testen nach einheitlichen Methoden, sodass man die verschiedenen Modelle miteinander genau vergleichen kann. Die Bewertung von Fähigkeiten, Kosten, Energieverbrauch usw. hängt bei Testinstituten deshalb nicht von Zufällen, individuellen Lebensumständen, persönlichem Geschmack oder sonstigen Vorlieben ab, sondern ist präzise gemessen und neutral bewertet. Deshalb sind z.B. auch Tests von Stiftung Warentest, Öko Test und anderen Testinstituten seit vielen Jahren sehr beliebt. Das erstgenannte Prüfinstitut testet in recht kurzen Abständen immer wieder Waschautomaten.

Welche Vorzüge hat ein Waschmaschine Testergebnis gegenüber einer Kundenbewertung?

Kundenmeinungen betreffen immer nur genau ein Gerät mit einer individuellen Nutzung. Dadurch kann ein objektiver Vergleich eines Testmagazins mehrere Modelle parallel identisch prüfen. So lassen sich z.B. die Ergebnisse eindeutig auf die Leistung der einzelnen Waschmaschine zurückführen.

Neue Funktionen - von Komfort bis Reinigungswirkung

Reinigen und pflegen

Neben der Entfernung aller Schmutzreste und Waschmittelrücksände soll die beste Waschmaschine natürlich auch die Wäsche pflegen. Denn eine hygienisch reine, aber dafür verfärbte oder im Stoff schlimmstenfalls beschädigte Wäsche kann nicht das Ziel sein. Deshalb bieten wirklich gute neue Waschmaschinen je nach zu reinigenden Textilien verschiedene Waschprogramme an, z.B. „Wolle“, „Fein + Seide“ oder „Sport“ (für atmungsaktive Wäsche und Funktionsbekleidung). Durch diese Vorauswahl wird der komplette Waschgang so voreingestellt, dass die eingelegte Schmutzwäsche so sanft wie nötig gereinigt wird.

„Smarte“ Produkte – die clevere Waschmaschine

Früher haben Waschmaschinen vor allem ein vorgegebenes Schema abgearbeitet. Doch moderne Modelle sind „klüger“ geworden. Erstens gibt es eine Vielzahl von Programmen, die für (fast) alle nur erdenklichen Textilien und Verschmutzungsarten das Beste herausholen sollen. Zweitens sollen Waschmaschinen sich sogar auf die Wäsche „einstellen“, ohne dass man als Verbraucher eine Unmenge an Einstellungen vornimmt. Und drittens ist die Bedienung inzwischen teils schon komfortabel per App möglich – denn es gibt bereits einige WLAN-Waschmaschinen. Wie smart das Gerät ist, entscheidet also mit darüber, ob die Wäsche leicht und eher angenehm von der Hand geht – damit man möglichst wenig Freizeit dafür aufbringen muss. Auch diese Faktoren berücksichtigt die Ergebnisliste neben den Resultaten aus einem Waschmaschinen Test.

Worauf kommt es bei der Auswahl an?

Waschmaschinen Preisvergleich: Kosten

Beim Preisvergleich sind die laufenden Kosten für Strom und Wasser über mehrere Jahre oft insgesamt höher als der Kaufpreis.

Die wichtigsten Kriterieren hat eine Umfrage herausgefunden. TNS Infratest befrgate im Auftrag von Samsung für die Studie „“So wäscht Deutschland” im November 2012 genau 1.004 Personen zwischen 18 und 65 Jahren. Das sind die Ergebnisse.

  • Für die meisten sind Energieverbrauch sowie Wasserverbrauch am wichtigsten.
  • Darauf folgt eine möglichst lange Lebensdauer (im Test oft per Dauerprüfung simuliert).
  • Ein möglichst sauberes Waschergebnis nimmt einen geringeren Stellenwert.

Wie man diese Kriterien ermitteln kann

Das EU-weit einheitliche Energielabel hilft weiter. Dieses muss jede neue Waschmaschine deutlich vorweisen, sei es als Etikett oder als Datei zum Download, z.B. beim Online-Händler oder auf der Herstellerwebseite. Informieren Sie sich jetzt im Detail anhand eines Musteretiketts zum Waschmaschinen Energielabel bei xl-elektro.de.