Bauknecht Waschmaschinen

Waschmaschinen Test » Bauknecht Waschmaschinen

Bauknecht Waschmaschinen gehören in Deutschland zu einer der ältesten und bekanntesten Marken, die Firma wurde bereits 1919 gegründet. Seit 1991 ist die Bauknecht Hausgeräte GmbH in Stuttgart eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Konzerns Whirlpool. Im Waschmaschinen Test renommierter Magazine konnten sie schon oft vordere Plätze belegen.

Bauknecht Frontlader im Vergleich

Modell Füllmenge max. Schleuderzahl max. Energieeffizienzklasse Stromverbrauch/Jahr Lautstärke Waschen/Schleudern Preis
Bauknecht WA Soft 7F4
Bauknecht WA Soft 7F4 Vergleich/BerichtBericht
7 kg 1400 U/min A+++ 174 kWh/a 51 dB/ 81 dB 364,35 €
Bauknecht WA Plus 624 TDi
Bauknecht WA Plus 624 Tdi Testbericht
6 kg 1400 U/min A++ kWh/a 57 dB/ 77 dB 982,74 €

Bauknecht Toplader im Vergleich

Modell Füllmenge max. Schleuderzahl max. Energieeffizienzklasse Stromverbrauch/Jahr Lautstärke Waschen/Schleudern Preis
Bauknecht WMT EcoStar 6Z BW
Bauknecht WMT EcoStar 6Z BW
6 kg 1200 U/min A+++ 122 kWh/a 48 dB/ 71 dB 599,00 €
Bauknecht WAT Prime 752 Di
Bauknecht WAT Prime 752 di
7 kg 1200 U/min A+++ 174 kWh/a 59 dB/ 76 dB -,--

Bauknecht Waschmaschinen im Test: Ergebnisse

Zwischen 2011 und 2017 hat Stiftung Warentest immer wieder Bauknecht Waschmaschinen geprüft. Hier finden Sie einen Überblick der wichtigsten Ergebnisse.

Hinteres Mittelfeld bei Stiftung Warentest 10/2017

Im Oktober-Heft traten insgesamt 16 Maschinen gegeneinander an. Die Bewertungen reichten von „gut (1,6)“ für die Bosch WAW28570 (Test) bis zu „ausreichend (4,5)“ für einen Amica Waschautomaten. Für Bosch nahm die WA Plus 8614 teil und belegte damit einen eher enttäuschenden 13. Platz mit der Note „gut (2,3)“. Aber auch wenn die 28570 im unteren Viertel der Liste landete: Ihre Note lag genauso nahe an Platz 7 mit „gut (2,0)“ wie an Platz 14 mit „befriedigend (2,6)“.

Toplader: Bauknecht Testsieger 2016

7 Frontlader und 5 Toplader waren im Vergleichstest des „test“-Magazins in Ausgabe 11/2016. Die von vorn beladenen Waschmaschinen stammten alle von anderen Herstellern, wobei eine Bosch Waschmschine die Bestnote erhielt. Bei den Topladern hingegen belegte die Bauknecht WMT EcoStar 6Z BW den Spitzenplatz. Mit „gut (2,0)“ lag sie knapp vor einer deutlich höherpreisigen Miele Waschmaschine auf Platz 2.

Preiswerter Kauftipp im Test 2013

2013 erhielt die Bauknecht WA Plus 624 TDi die Note „gut (2,0)“. Zudem war sie eine klare Kaufempfehlung unter den 14 in Heft 01/2013 getesteten Frontladern und Topladern. Der Automat überzeugte durch ausgezeichnete Lebensdauer (1,1) , beste Ergebnisse bei 60 Grad Waschgängen, kurze Programmlaufzeiten und hohe Wassersicherheit (1,6). Zudem stimmte das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die 624 besaß unter den am besten getesteten Modellen den günstigsten UVP.

Im Test 2011: Bauknecht Waschmaschine

Stiftung Warentest hat im Test 10/2011 die Bauknecht WA Plus 64 TDI mit „gut (2,1)“ ausgezeichnet. Verglichen wurden 11 Frontlader mit 1400 Umdrehungen. Die Qualitätsurteile der Testgeräte ergaben sich aus Einzelergebnissen der Kategorien Funktion, Umwelt, Handhabung, Dauerprüfung und Schutz vor Wasserschäden. Wichtig für die gute Bauknecht Beurteilung waren Dauerprüfung (mit Bestnote 1,0) sowie Funktionstest. Den Frontlader empfahlen die Tester auch wegen seines Bedienkomforts und niedriger Betriebskosten.

Sieger bei ETM Testmagazin

Als Sieger im Waschmaschinen Test für Modelle mit Top-Beladung erzielte die Bauknecht WAT UNIQ 65 AAA im ETM Testmagazin 05/2013 die Gesamtnote „sehr gut„. Unter anderem weil sie die beste Waschleistung und die vielfältigste Programmauswahl im Test geboten hat. Zudem punktete die Bauknecht Waschmaschine mit leisen 51 dB (A) im Waschgang. Nur im Schleuderprogramm kommt es mit bis zu 72 dB(A) phasenweise zu starker Geräuschentwicklung. Zudem erhielt die WAT UNIQ 65 AAA das TÜV Rheinland Zertifikat für Qualität und lange Lebensdauer.

TÜV-geprüft

Waschmaschinen TÜV SiegelBauknecht ist nach eigenen Angaben die einzige Marke mit TÜV Rheinland geprüfter Qualität weltweit (letzte Aktualisierung: 2013). Die Bauknecht Waschmaschinen haben im TÜV-Test dafür insgesamt 2.500 Waschgänge absolviert. Aber auch Bauknecht Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnolgie wurden geprüft (indem sie auf 1.800 simulierte Trocknungsvorgänge getestet wurden). Das entspricht bei beiden Geräten einer Lebensdauer von über 10 Jahren.

Ausstattung von Bauknecht Waschmaschinen

Die komfortable Ausstattung der „Bauknecht WAT UNIQ 65 AAA“ wird von ETM Testmagazin gelobt: In Heft 05/2013 testete das Magazin neben 6 weiteren Waschautomaten die Bauknecht WAT Modelle „Plus 622 DI“ sowie „UNIQ 65 AAA“. Letzterer wurde Waschmaschinen Testsieger und erreichte als einziger der acht Toplader die Gesamtnote „sehr gut“ mit 93,5% Gesamtbewertung. Neben den reinen Testergebnisse weist das Magazin auf die sogenannte Zen-Technologie dieser Maschine hin, die sich durch einen bürstenlosen Motor auszeichnet. Dadurch soll der Betrieb ruhiger ausfallen und der Motor langlebiger sein.

Bauknecht ZEN Toplader Technik im Video

Prototyp: Runde Bauknecht Waschmaschine vorgestellt

Bauknecht hat im August 2012 einen möglichen Blick in die Zukunft geworfen und ein einzigartiges Designmodell vorgestellt: Die 1. runde Waschmaschine. Der Prototyp, der in Zusammenarbeit mit dem mehrfach ausgezeichneten Designer Emami gestaltet und in Stuttgart gebaut wurde, bedeutete einen interessanten und visionären Ausblick darauf, wohin sich das Wohndesign in der Zukunft vielleicht entwickelt. „Die pragmatische Form von normalen Waschmaschinen ist logisch, aber mir fehlt die Emotion“, erklärte der Designer. Deshalb brach er mit dem klassischen Stil und dachte beim Design einfach einmal „quer“. Dabei hatte er sich die Natur als Inspiration genommen.

Mit organischen Rundungen näherte er das Äußere der Maschine und an dessen Funktion und die inneren Rundungen an: runde Trommel und das Drehen der Waschmaschinen inspirierten zu einer fließenden, kreisartigen Form. Mit ihrer minimalistischen Form, der getönten Glasfront mit Push-to-open Mechanik und puristischen Bedienelementen macht die Bauknecht Waschmaschine Langeweile beim Waschen rein optisch im Grunde unmöglich. So wurde das Design auf das Wesentliche reduziert, ohne wichtige Elemente zu entfernen.

Ökologie

Das Eco-Design des Herstellers garantiert nach dessen eigener Aussage, dass mehr als 95 Prozent eines Gerätes recycelbar sind. Dies gelingt durch die Wahl umweltfreundlicher Materialien. Außerdem war das Design-Team bestrebt, bis 2015 Geräte mit einer Anzeige zu Energieverbrauch und -kosten auf den Markt zu bringen – und so dem Kunden laufend Transparenz zu bieten.

Allerdings entstehen 90 Prozent aller CO2-Emissionen eines Gerätes beim Gebrauch, so Bauknecht. Deshalb verspricht der Anbieter, bereits bei der Entwicklung der Geräte auf den geringstmöglichen Verbrauch von Wasser und Energie zu achten. Das Bauknecht EcoPackage hilft, bis zu 50 beziehungsweise 70 Prozent an Ressourcen bei jeder Inbetriebnahme zu sparen. Bauknecht unterstützt den Verbraucher außerdem durch wertvolle Informationen beim nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Entwicklungszentrum für Waschmaschinen & Co

Das Entwicklungszentrum am Standort Schorndorf nimmt innerhalb der Whirlpool Corporation eine wichtige Funktion ein. Sie ist verwantwortlich für die Entwicklung von Toplader-Waschmaschinen und Wäschetrocknern sowie für 60 cm Frontlader (insbesondere für Europa und Asien). Damit liegt die Technologiekompetenz und das Knowhow im Bereich Wäschepflege nach Herstellerangaben in Deutschland.

Bauknecht Design

Laut Firmenaussage ist es Bauknecht „seit jeher wichtig, mit seinen Produkten, dem Produktdesign und Technologie am Puls der Zeit zu liegen und auf die Kundenwünsche einzugehen“. Insofern sei man mit der runden Waschmaschine sogar einen Schritt weiter gegangen, da der außergewöhnliche Look der runden Waschmaschine das Ambiente des Zuhauses dank seiner organischen Form nachhaltig und positiv verändere.

Bauknecht und Whirlpool Unternehmenszahlen

Die Firma Bauknecht erwirtschaftete im Jahr 2011 mit ca. 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 445 Mio. Euro in allen Geschäftsbereichen. Neben Waschautomaten entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen Hausgeräte rund um die Themen Kochen, Backen, Spülen, Trocknen, Kühlen und Gefrieren.
Die Whirlpool Corporation insgesamt ist ein Unternehmen mit ca. 70.000 Mitarbeitern, das weltweit einen Umsatz von ca. 19 Mrd. US-Dollar erzielt (Stand 2009). Der Konzern ist dabei in über 170 Ländern vertreten, darunter sind 69 Produktionsstandorte und technische Forschungszentren in 13 Ländern. Insgesamt werden in diesen Standorten pro Jahr über 40 Millionen Haushaltsgeräte produziert. Zum Unternehmen gehören neben Whirlpool und Bauknecht noch weitere – teils international bekannte – Marken wie KitchenAid, Amana, Brastemp und Consul.